Erfahrungsaustausch und Technologietransfer
IMPRESSUM
|
KONTAKT
|
HOME
Übersicht
|
Newsletter
Lüneburg - jahr 1000 stark!
Aktuell aus den Betrieben - 29.08.2013


UVEX PROFAS erweitert Standort in Lüneburg
Europas führender Hersteller investiert 15 Millionen Euro
 
Lüneburg – Die PROFAS GmbH & Co. KG ist als Hersteller von Schutzhandschuhen zu einem der weltweit innovativsten und führenden Unternehmen avanciert. Das Lüneburger Unternehmen hat dabei die Zahl seiner Mitarbeiter im „Hochlohnland“ Deutschland allein in den vergangenen drei Jahren um fast 30 % auf 220 Beschäftigte gesteigert. Im Industriegebiet Hafen Lüneburg wurde am 12. August der Spatenstich für eine deutliche Erweiterung des Standortes gefeiert. Die Gesamtinvestition für Gebäude und Maschinen beträgt über 15 Mio. Euro.




PROFAS beliefert von Lüneburg aus die namhaften Hersteller in der Automobil-, Chemie-, Maschinenbau- und Elektroindustrie, sowie Exportkunden in über 25 Ländern. Das Unternehmen ist der Hidden Champion der Schutzhandschuh - Industrie. Das ist umso bemerkenswerter, als die Hauptwettbewerber in Asien produzieren und viele Kunden Schutzhandschuhe als Standard- oder „Wegwerfprodukt“ sehen, das sie mehr unter Kosten- als unter Qualitätsaspekten.

In Anwesenheit von Repräsentanten der Hansestadt Lüneburg, der Industrie- und Handelskammer sowie zahlreicher Gäste und Geschäftspartner wurde der Spatenstich vollzogen. Der Standort wird bis Mitte 2014 um eine Produktionshalle und ein Bürogebäude auf einer Fläche von über 5.000 qm erweitert.

Der geschäftsführende Gesellschafter der uvex Gruppe, Herr Michael Winter, würdigt die Bedeutung des Standortes Lüneburg für die uvex Gruppe. Geschäftsführer Franz Keller verrät das Erfolgsrezept des Unternehmens: „Mit Produkten made in Germany“ sind wir auf den Weltmärkten dank höchster Qualität und innovativer Technologien wettbewerbsfähig“.
Adresse




« zur Übersicht